GODDESS

Die vier Halsketten dieser Kollektion werden mittels unserer weichen, handgemachten „Zweite Haut“-Technik gefertigt.

Jedes einzelne Design wird von einem speziellen Detail dieser römischen Göttinnenlegenden inspiriert.

Luna zum Beispiel, die Göttin des Mondes, wird von einer schmalen, Diamantenhalskette mit Brillantschliff symbolisiert.

Wenn sie liegt, stellt die Halskette die Form des Vollmonds dar.

Die Ohrringe wurden in derselben Technik gefertigt und symbolisieren den zunehmenden Mond.

Ganze Geschichte lesen

VENUS

Die Legende will es, dass Anchises,

ein dardanischer Prinz und Verbündeter Trojas,

von Venus, der römischen Göttin der Schönheit, verführt wurde.

Sie hatte sich als phrygische Prinzessin verkleidet.

Als sie Anchises ihre Götternatur und ihren gemeinsamen Sohn, Aeneas, entdeckte,

warnte sie ihn, sich niemals mit ihrer Liebesbeziehung zu brüsten.

Tragischerweise verriet Anchises ihr Geheimnis jedoch an Jupiter,

der ihn mit einem göttlichen Blitz strafte.



LUNA

Als die römische Göttin des Mondes stammt Lunas Name

vom lateinischen Wort „lucere“ ab und „scheinen“ bedeutet.

Nach der Legende verliebt sie sich in einen Menschen namens Endymios,

und findet ihn so wunderschön, dass sie Jupiter bittet,

ihm ewige Jugend zu schenken, damit er nie mehr von ihrer Seite wiche.

Jupiter gibt ihrem Wunsch statt, indem er Endymios in einen ewigen Schlaf versetzt.


AURORA

Die römische Göttin der Dämmerung – „Aurora“ heißt „Morgendämmerung“.

In den „Metamorphosen“ beschreibt Ovid sie als ewig jung,

sie ist die erste, die wach ist und bringt das Licht des Tages mit sich,

indem sie Morgen für Morgen in ihrer Kutsche über den Himmel zieht.



DIANA

In der römischen Mythologie war Diana oder „die Göttliche“

ursprünglich die Göttin des Mondes und der Himmel.

Doch Apollo wurde auf eine mögliche Liebesbeziehung

zwischen seiner Schwester und dem Riesen Orion aufmerksam.

Mit einer List überredete er sie zu einem Pfeil-und-Bogen-Spiel,

bei dem Diana nicht wusste, dass die Zielschiebe Orion war.

Überwältigt von Trauer,

verewigte Diana den Riesen als Sternenkonstellation am Nachthimmel.